23. Oktober – 20. November 2016

Renata Schalcher - Murasaki

Renata Schalcher – Murasaki

Metall-Skulpturen entstehen in einem Abstraktionsprozess aus der poetischen Formensprache fernöstlicher Kalligrafie. Anhand von Kartonmodellen werden Schnittmuster gezeichnet und auf Stahlplatten übertragen. Diese werden geschnitten, gebogen, gewalzt, geschmiedet, mit einem „unbeugsamen Willen“ in die gewünschte Form gebracht, verschweisst und geschliffen. Durch die Kunst des Weglassens entsteht eine faszinierende „eiserne Kalligrafie“ mit seidenmatten, ölig schwarz gebrannten oder archaisch verrosteten Oberflächen. Schalcher’s Skulpturen spielen mit der Wechselwirkung von Fläche und Raum, von Licht und Schatten. Die Künstlerin zeigt auch Bilder, welche in ihrer erfrischenden Farbigkeit den perfekten Kontrast zu den monochromen Plastiken bilden. Sie arbeitet in ihrem Atelier „raumzeit“ in Küsnacht.

Renata Schalcher - Doppeltänzer

Renata Schalcher – Doppeltänzer

 

Diese Seite weiterempfehlen: