30. Oktober  – 27. November 2011

sommer

sommer

Zu ihren Arbeiten sagt sie: Meine Bilder wachsen aus fortlaufender Wechselwirkung zwischen Phantasie und Realität. Entsprechend widerspiegeln sie eine Geschichte, die mit dem jeweiligen Titel meist nur assoziativ angedeutet wird. Das Bild sollte durch Farbe und Form eine dynamische Harmonie erreichen, sodass es beim Betrachter eigene Erinnerungen wecken und zu neuen Tag träumen Anlass geben kann.

www.marijkewyss.ch

Diese Seite weiterempfehlen: